Ohne Glanz und Gloria

IMG 20191116 WA0000Am vergangenen Freitag ging es für Elke, Helga, Maurice, Willy H., Andreas, Jörg und Norman in die Margon-Arena, um im 4. Spiel der Saison die Sicherung der „Nichtabstiegsplätze“ zu gewährleisten.

Das 1. HD mit Andreas und Willy gaben den Einstand. Ziemlich geradlinig ging es für die beiden durch die Mindestanzahl an Sätzen.

Jörg und Maurice taten sich da im 2. HD ein wenig schwerer. Sie kamen nur stockend in ihr Spiel, was mit dem Satzverlust des 1. Satzes einherging. Dies war wohl auch als Weckruf verstanden worden, so dass beide anschließend das Heft des Handelns nicht mehr aus der Hand gaben.

Elke und Helga versuchten, bei den Damen ebenso einen guten Eindruck zu hinterlassen. Gelang dies noch im 1. Satz, musste anschließend Nr. 2 und 3 abgegeben werden.

2:1 für den RBV. Wir hatten ja noch ein paar Pfeile im Köcher…..!

Nun startete Andreas. Mit Baustellenerwärmung, Doppelhose und einem HD in den Gliedern ging es in das 2. HE. Unverkrampft brachte er mit knappen 24:22 und 21:19 beide Sätze für den RBV heim.

Just war Elke und Jörg an der Reihe. Auch sie brauchten nur 2 Sätze, um einen Zwischenstand von 4:1 zu gewährleisten.

Jetzt hatte Norman seinen Auftritt. Schönes Spiel sieht anders aus. Der mitgereiste B-Lizenzträger und mitreißende Sportwart kommentierte die mitlaufenden Filmsequenzen in seiner therapeutischen Art mit den Worten: …Ooooooooohhhhhhhhhhh schon wieder Cross? Unglaublich….!. Ich vermute Norman bekommt zu Weihnachten von Andreas ein paar Trainerstunden zwischen dem Jahreswechsel zum Spezialvorzugspreis angeboten, um den Cross-Beelzebub ausgetrieben zu bekommen. Er nimmt das Angebot an 😊! Die Videos landen natürlich im Giftschrank! 

Dann war Helga an der Reihe. Nach großem Kampf musste sie den 1. Satz trotz einer Führung von 19:16 leider abgeben. Hier waren dann die Körner verbraucht, so dass dann leider auch der 2. Satz in Niedersedlitz blieb.

Die Spannung stieg und Norman und Jörg versuchten hier dieses Situation mit einem hopfenhaltigen Erfrischungsgetränk nachhaltig entgegen zu wirken. Es klappte…!

Nun war Willy am Start, um das 5:3 für den RBV perfekt zu machen Trotz langer Wettkampfpause sah alles entspannt und geschmeidig aus, so dass die Unbekümmertheit letztlich auch nur 2 Sätze brauchte. Stark!

Damit haben wir uns, wenn auch nur für kurze Zeit auf den 1. Tabellenplatz vorgeschoben. Ich hoffe hierzu findet der Präsident zur Weihnachtsfeier die richtigen Worte…😉!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren