(Ohne) No(r)man est omen

So muss es wohl lauten, wenn die 2. Mannschaft des RBV sich vor Spielern kaum retten kann. Dann fallen immer die Kleinen und Kompakten durch Raster. Wenn dann auch noch ein Sieg eingefahren wurde, stimmen die Rastermaße!:-)

Also diesmal wieder in starker Aufstellung mit Elke, Karin, Jörg, Willy, Andreas und Jörg. Norman war nur da, um das Bild vernünftig auszufüllen.

Willy und Andreas, ein mittlerweile eingespieltes Team, ließen im 1. HD überhaupt nichts anbrennen und machten kurzen Prozess.

Bei Karin und Elke dauerte der Prozess ein wenig länger, da der Prozessauftakt nahezu verschlafen wurde. Dies änderte sich dann spürbar im 2. Satz. Im 3. Wurde es nochmals rumpelig, als ein 5 Punkterückstand kurz vor der Ziellinie wett gemacht werden musste!

Aber hier zeigen sich die Qualitäten unserer Damen….! 2:0 Pkt für den RBV.

 

Jörg und Derek brauchten auch nur 2 Sätze im 2. HD, um den 3. Kleinen Punkt für den RBV zu sichern.

Jetzt stürzte sich Andreas in das 2. HE. Zu 11 und zu 15 seines Siegesbilanz. Hier wurde der kurze Prozess aus dem Auftaktdoppel klassisch dupliziert.

Auch Derek, der im 3. HE seinen Meister suchte, fand ihn nicht. War der 1. Satz noch von leichter Nervosität getragen und brauchte es 23 Zähler, gab es im 2. Satz nur 13 gegnerische Zähler. Nun stand es 5:0 für den RBV, so dass letztlich die spielerischen Vorgaben des traurig am Spielfeldrand stehenden ML erfüllt wurden.

Willy hatte es da in seinem 1. HE schon bedeutend schwerer. Der 1. Satz musste noch an den USV abgegeben werden, um dann die Sätze 2 und 3 nach insgesamt spannenden Ballwechseln mit hohem körperlichem Einsatz zu gewinnen. Leichter Applaus ging durch den K-Block des RBV.

Karin stieg für das DE in den Ring. Mit 2 Sätzen auf der Soll-Seite musste der Ring dann wieder verlassen werden. @Karin: mach dir nichts draus….! Lutz gibt morgen einen aus! 😊

Auch Elke und Jörg taten sich ob des fortgeschrittenen Abends nun in der Mix-Partie. In letztlich 3 knappen Sätzen musste diese Partie abgegeben werden. Aber auf Grund des Gesamtergebnisses dann doch nur ein kleiner Wermutstropfen.

Nicht unerwähnt sollten wir lassen, mit welcher Professionalität und spielerischen Routine Norman am Abend die Duschmarken an die Gegner verteilt hat – Chapeau!

IMG 0108

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren