Sechs Podiumsplätze für starkes RBV-Team

Beim 1. Regionalranglistenturnier der Saison 12/13 am 4. November in Dresden ging es im 12-köpfigen RBV-Team gleich für mehrere Starter  mit orangenem Shirt darumMedaillen-TRÄUME Realität werden zu lassen. Dabei galt es sowohl in der AK u 11 wie auch u 19 sich auf neue Austragungsmodis einzustellen. Erstmals wurden die Starter in allen 4 Disziplinen in ein „Top A“ – Feld (mit den besten 12 Spielern ) sowie ein „B“ – Feld eingeteilt. Während im A – Turnier in einem erweiterten Doppel-KO-System gespielt wird und die letzten Beiden in die B-Gruppe abstei-gen, qualifizieren sich von dort die besten zwei ( im „Schweizer System“ ermittelten) Spieler für die nächste „Top A“ – Rangliste.

Der neu gegründete Nachwuchsausschuss des RV Dresden (unter Federführung von Martin Koch/ Motor Mickten und David Breitenborn/ SV Niedersedlitz) verspricht sich davon nicht nur mehr und atraktivere Matches für jeden Teilnehmer, sondern auch eine deutliche qualita-tive Verbesserung der spielerischen wie organisatorischen Qualität dieser Ranglistenserie.

Außer im Mädcheneinzel u 19 trat der Radebeuler BV überall mit je 4 Startern an, die bis auf eine Ausnahme auch alle für den Top A- Wettbewerben nominiert wurden.

Im Jungeneinzel u 19 kam es (trotz Abwesenheit des erst 15-jährigen Radebeuler Ranglisten-ersten Willy Hendrich, der nun bei den Aktiven starten wird) zu einem reinem RBV-Finale. Dort behieltfür viele überraschendder noch in der u 15 starteberechtigte Nils Vietze ge-gen seinen 2 Jahre älteren Teamkollegen Vinzent Marx in 2 knappen Sätzen die Oberhand.

Rang 10 von Yannik Rosenstock sowie den aufstiegsberechtigten Rang 2 von Josef Lilienthal im B-Turnier rundeten hier die RBV-Bilanz ab.

Zwar ohne Sieg, aber in der Breite noch stärker präsentierten sich Radebeuls Jungen in der

AK u 13, obwohl sich  Levin und Franz  als Jahrgangsjüngere (Jg.  2002) erstmals auf dem „echten“ ( d.h.  gegen der u 11 viel größeren Einzelfeld) bewähren mussten. Herausragend aus RBV-Sicht Kevin Goltzsche, dessen enormer Trainingsfleiß der letzten Monate zu deutlichen technischen wie taktischen Verbesserungen führte und nach tollen Endspiel gegen den Gro-ßenhainer Favoriten Justin Zorn mit Rang 2 belohnt wurde.

Angenehm überraschten auch der 3. Platz von Marc Leon Vogt sowie Rang 4 für den gerade erst 10 gewordenen Levin Markalous. „Die Jungs sind alle ‚heiß’ und treiben sich im Training gegenseitig vorwärts und kompensieren so ein Stück weit unseren aktuellen, sehr akuten Trainermangel im Nachwuchsbereich!“ merkte dazu mit einem lachenden und weinenden Auge Trainer Andreas Benz an.

Bei den u 13er Mädchen kamen die Favoriten aus Großenhain. Um so erfreulicher, dass Vanessa Knepperges nach längerer , verletzungsbedingter Trainingspause, mit ihrem uner-warteten Bronzerang den Anschluss zur Spitze wieder herstellen konnte!

Mit Lea Marie Vogt als Siebenter sowie Lydia Hagist auf Platz 10 können  2 weitere RBV-Mädchen auch beim nächsten Ranglistenturnier im „Top – A“ – Feld antreten und so beim Kampf um die je AK  3 Qualifikationstickets für die Sachsenrangliste 2013  mitmischen.

 

JE u 13 -  Top A:

  1. Justin Zorn - Grh.
  2. Kevin Goltzsche
  3. Marc Leon Vogt
  4. Levin Markalous

9.   Franz Taubert – alle RBV

JE u 19 – Top A:

  1. Nils Vietze  - RBV
  2. Vinzent Marx - RBV
  3. Ludwig Bram – SG Gittersee

10.    Yannick Rosenstock

JE u 19 – B-Turnier:

  1. Shouryya Ray – TSV Dresden
  2. Josef LilienthalRBV

ME u 11 :

  1. Sandy C. Marz – Grh
  2. Liuse Kaube – Grh.
  3. Vanessa Knepperges – RBV
  4. Lea M. Vogt – RBV

10.    Lydia Kaiser – RBV

12.  Fabia Kaiser - RBV

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren