Mit einem furiosen Endspurt verabschiedenten sich die Radebeuler Nachwuchsspieler aus dem u 15- Kinderbereich in die Weihnachtsferien. Während das Jugendteam für einen mittel-schweren Eklat sorgte, weil es zur 2. Turnierrunde keine vollständige Mannschaft aufbieten & so nicht antreten konnte, zogen die Kinderteams trotz mehrerer Ausfälle souverän ihre Kreise.

Besonders erfreulich war dabei das Abschneiden von RBV 1 in der höchsten Spielklasse des Regionalverbandes Dresden, der Bezirksliga. Im Duell mit dem größten Konkurrenten im Kampf um Rang 1 ( & damit verbunden die Qualifikation zum Landesfinale der Sächs. Mannschaftsmeistersschaften 2013), Turbine Großenhain, gelang in Gittersee mit 7:1 eine eindrucksvolle Korrektur des Remis aus der ersten (von insgesamt 4) Turnierrunden.

Neben Nils Vietze, der sich – wie von den Trainern erhofft - für die Niederlage im Spitzen-einzel gegen Norman Dembiak revanchierte, hatte Carolina Jork mit ihrer Schlagpower im Mädchendoppel wie auch Mixed entscheidenden Anteil am Erfolg.

Da beide Teams erneut jeweils   mit 8:0 gegen Hoyerswerda sowie Gittersee dominierten, dürfte die Vorentscheidung im Titelkampf bereits am 19. Januar 2013 bei der 3. Turnier- runde in der Lausitz fallen Radebeuls zweite Truppe, überwiegend mit Spielern der AK u 13 besetzt, hat in den sechs Teamduellen der ersten zwei Runden gegen die Spielgemeinschaft Niedersedlitz/Motor Mickten, SG Gittersee 2 sowie TSV Dresden 1 ganze 4 Spiele abgegeben & gilt damit als hoher Favorit für den Staffelsieg der Bezirksklasse.

Und auch Radebeuls drittes Team, intern die „Zwergentruppe“ genannt (da hier viele Kinder sogar noch in der AK u 11 spielberechtigt sind), blieb bisher unbesiegt, sodass das Nach-wuchstrainerteam um Kathleen Schindler, Sigi Weckschmied sowie Andreas Benz sicher weit über das Jahr 2013 hinaus „rosigen“ Zeiten entgegensehen kann.

Dies wurde auch beim Jahresfinale, dem 2. Regionalranglistenturnier der AK u 15 in Dresden Am 15. 12. eindrucksvoll untermauert. Trotz Abwesenheit der 3 Topspieler Wilhelm Büchner, Samuel Hagist & Paul Niklas Janning kam der Sieger mit Simon Junack am Ende immer noch vom RBV und mit sensationellem Rang 3 sorgte der erst 12jährige Kevin Goltzsche für großes Staunen bei den „Großen“…

Nicht ganz so breit ist der RBV bei den Mädchen aufgestellt, doch mit Carolina Jork verfügt man nun hier auch wieder über ein Talent, dass nicht nur ganz vorn bei den Großenhainer Favoritinnen mithalten, sondern sie nun auch schon ab & zu schlagen kann. Dies tat die Schülerin der 7. Klasse des Gymnasuims LUISENSTIFT in der Sporthalle Geisingstraße erneut sehr eindrucksvoll & bestätigte mit ihrem 1. Platz den Sieg vom ersten RLT.

Den i-Punkt auf den gelungenen Jahresabschluss setzten dann am Sonntag beim 2. RegRLT der AK u 19 in Gittersee unsere Youngster. Während alle acht spielberechtigten „echten“ u 19er RBV-Spieler aus verschiedensten Gründen mit Abwesenheit „glänzten“ , mischten zwei von Radebeuls „jungen Wilden“ das Turnier ordentlich auf. Am Ende waren mit Nils Vitze (15 Jahre) als erneutem Ranglistensieger sowie mit dem erst 12-jährigen (!!!) Samuel Hagist als sensationellem Fünften trotzdem noch 2 Jungs in orangenen Shirts bei der Sieger-ehrung ganz vorn dabei.

Alle Turnierergebnisse sowie die Tabellen der Schülerstaffeln findet ihr wir immer bei www.alleturniere.de

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren