Saisonauftakt RBV1

Diesen Samstag startete mit RBV 1 mit einem Auswärtsspiel gegen Freiberg als nächste Mannschaft in die Saison 2016/17. Entgegen aller Hoffnungen, aber durchaus erfahrungsgemäß, ging das Pokern um die besten Spieler bereits am 1. Spieltag los. Da wir bei den Herren großzügig geplant hatten, konnten wir mit Stephan, Tom, Samu und Sven die Abwesenheit von Konsl und Nils kompensieren. Bei den Damen war Maxi gesetzt und wir mussten hart handeln – wir wollen gar nicht wissen, was Stephan alles tun musste – um Siggi in den finalen Kader zu holen. Somit stand unserem Nachmittagsausflug nach Freiberg nichts mehr im Wege.

Los ging es wie üblich mit den 3 Doppeln, von denen wir nur das 2. HD auf unserer Seite verbuchen konnten. Maxi und Siggi spielten aber als Premiere ein tolles Doppel und retteten sogar einen Satz, mussten sich aber doch geschlagen geben. Das 1. HD ging, wie viele Spiele auch in den 3., aber irgendwie konnten es unsere Jungs nicht ins Ziel retten. Maxi hoch motiviert lies im DE nichts anbrennen - zum 2:2 Ausgleich. Im Mixed war leider nicht so viel zu holen, vlt. lag es auch am noch ausbaufähigen Fittneszustand des männlichen Parts. So mussten nach Adam Ries nun alle Einzel her, um den Auftaktsieg zu holen. Stephan legte vor – wenn auch allen Zuschauern unklar war, dass er 2:10 hinten lag, eher er einen deutlichen Zweisatzsieg holte. Tom, etwas leidend unter den Strapazen bei der Verteidigung unseres Vaterlandes, holte den Punkt in Drei. Minimalziel 4:4 erreicht. Nun lastete der gesamte Druck auf Samu, der im 3. HE ein sehr schweres Los hatte und am Ende des 2. Satzes auch schon mit 17:20 dem Ende entgegen sah, sich dann noch hoffungsvoll in den 3. rettete – aber sich doch geschlagen geben musste. So hatten wir unser Unentschieden und starten mit einem Punkt in die neue Saison – Stephan war zufrieden, dann sind wir das auch.

Nachdem Tom und Siggi ordnungsgemäß nach Hause gebracht wurden, machte sich der Rest noch zum Abendessen auf den Weg nach Dresden. Maurice – unser Dauerfan – zauberte noch ein Curry-Hähnchen, dessen Zubereitung Sven’s gesamte Nachbarschaft einband. Zum Ausklang noch eine Runde FIFA zocken, um verborgene Talente zu entdecken. Aber keine Sorge, wir spielen besser alle weiter Badminton.


Am 15.10. geht’s nun zum nächsten Auswärtsspiel nach Leipzig und Markkleeberg.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren