Ein steiniger Weg

2 Punktspiele in wenigen Tagen erforderte höchste Konzentration, lagen doch die Weinfeste in Radebeul und Meißen genau mittig auf der zeitlichen und räumlichen Wegstrecke.

Festzustellen ist zunächst, das die den Weinfesten vorgelagerten Ergebnisse anders aussehen, als die nach dem Treffen mit Bacchus – dem Gott des Weines und des Rausches!

Oder waren es die Gegner und unsere Tagesform, wir werden es wohl nie erfahren.

Wir wissen zunächst, dass der RBV 2 am Freitag einen relativ klaren 6:2 Sieg gegen den TV Niederbobritzsch eingefahren hat. Und was wir auch noch wissen und sogar in den Knochen spüren, ist ein zäh erkämpftes Remis gegen den ESV 3 am gestrigen Abend.

 

Natürlich bleibt hier das durch Helga verteilte Konfekt und Jörg`s Bier in Erinnerung. Und last but not least war – Thomas (the knee) )- auch mal wieder in der Halle um zu sehen, das er fehlt wenn er fehlt.

Zum geplanten Mannschaftsbild ist es auch wieder nicht gekommen. Insofern folgt hier die Bildbeschreibung : Wilde Truppe – gemischt, teilweise in Orange, von Blond bis Grau, Durchschnittsgewicht 75 kg :-)! Bis zum nächsten Punktspiel am 08.11.2019 in eigener Halle wird sich daran auch nicht viel mehr ändern!?

Unsere Nachwuchsspieler sollen hier an dieser Stelle gleich vorgewarnt sein, ich frage Sie….!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren