Wenn die Einheit zu stark ist

Es ging ganz zu los an jenem Samstagvormittag in der ausverkauften Krokofit-Halle in Radebeul. 2 zu 2 stand es zeitweise im Heimspiel des Radebeuler BV 3 gegen die zweite Mannschaft der SG Einheit Meißen. Dann kamen leider die Einzel.

Aber der Reihe nach: Derek und Maurice hatten in ihrem 1.HD einen schweren Stand. Kein Wunder, war doch einer ihrer Kontrahenten auf der Hinfahrt geblitzt worden und ging deswegen besonders aggressiv zu Werke. Nach zwei Sätzen mussten die Radebeuler sich geschlagen geben. Auf dem Feld nebenan entdeckten dagegen Maik und Henry nach einem schnell verkorksten ersten Satz ihre taktische Raffinesse. Die Umstellungen fruchteten, der Punkt blieb bei den Orangen!

Äußerst eng ging es anschließend auch im Damendoppel zu. Auch hier hatten die Radebeuler in Person von Isabel und Martina am Ende die besseren Nerven: Sie siegten 21:15, 21:23, 22:20. So viel zum Positiven.

In den Einzeln gingen den Radebeulern dann ein bisschen die Kräfte aus, sofern sie die denn überhaupt mitgebracht hatten. Alle drei Herreneinzel und auch Isas Partie gingen glatt in zwei Sätzen verloren. Über die Details hüllen wir mal den Mantel den Schweigens.

Am Ende blieb nur das Mixed übrig, in dem Martina und Maik einen Trost spendenden klaren Sieg einfuhren, der das Endergebnis aber leider nur noch kosmetisch verschönerte.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren