RBV3

2. Bezirksklasse

IMG 20161117 WA0000

v.l.n.r. Maik Winter, Maurice Hindenburg, Karin Kurth, Robert Nietzold, Isabel Büchner, Derek Henderson , Norman Wonka


Die neue Dritte(n) – ohne stomatologischen Hintergrund
 
Mit der neuen Saison 2016 / 2017 ist ein neuer Stern am Badmintonhimmel aufgegangen. Gleich neben Sirius leuchtet nunmehr „ die Neue Dritte“. Ein wildes Konglomerat aus vielen mannschaftsfähigen Individualisten, die sich dem modernen Badminton verschrieben haben. Ein Schmelztiegel aus dem vorhandenen Topfset der 2.-4. Mannschaft der vorangegangenen Saison.
 
Die Ziele sind natürlich klar. Zunächst tragen wir mit Würde und Stolz das neuen knallige Orange in die Welt hinaus. Dann wollen wir durch saubere Trefferbilder ein langes Leben für jeden Shuttlecock ermöglichen und nicht zuletzt am Ende nicht die Letzten sein, in einer aus Spannung und Dramatik getragenen bevorstehenden Saison. Der Mannschaftsleiter hat bereits eine Wochenproduktion der „Lila Kuh“ erworben, um in Pavlov`scher Manier locken und belohnen zu können!

Rangliste Saison 2016/2017

Link zu Kroton

Eine überzählige Duschmarke zum Trost

Am Mittwoch startete die 3. Mannschaft auf heimischem Boden zum 5. Punktspiel. Schon die Aufstellung verlief in maximal minimierten Aufstellungsvarianten und Möglichkeiten, da einige Leistungsträger all around the world waren. Goethe wusste schon „Warum in die Ferne schweifen , wenn das Gute liegt so nah (auf dem Badmintonfeld – Anm.d.Red)“ . [Denkste!] Und so konnten auch tatsächlich alle spielen, die auf Mittelerde geblieben waren.  

RBV3 vom Winde verweht

Mit allen Mitteln versuchte der Gegner am Sonntagvormittag, das RBV-Team vom Erreichen der Halle im fernen Niederbobritzsch abzuhalten. Schon vor Beginn des Spiels mussten die Radebeuler daher vollen Einsatz zeigen. Das rächte sich später auf dem Platz. Der verwegene Plan der Gastgeber ging auf...

baum

Der Pfannkuchen - das Doping des kleinen Mannes

Neben den Jecken und Narren war auch die 3. Mannschaft des RBV am 11.11.unterwegs an den Füßen der Weinberge, um ins Kräftemessen gegen Zauckerode zum 3. Punktspiel einzusteigen.

Nach den erfolgten Klausurtagungen zur Mannschaftsaufstellungen stand ein vielversprechendes Ensembles in knalligem  Orange in der Halle. Um bei seinen Schützlingen die letzten Reserven zu mobilisieren, gab es vom ML zum Start einen knalligen Power-Pfannkuchen. Damit war der Ausgang besiegelt „6-2“ . Ich danke euch fürs lesen. Für die Akribischen noch etwas mehr Details?

IMG-20161117-WA0000

Margonwasser statt Sekt für RBV3

Die Spannung ist zum zerreißen. In der sonst stillen Halle ist nur das Atmen von Maik zu hören. Er ist platt, er fertig, er kann nicht mehr. Doch er kämpft weiter im Mixed an der Seite von Helga. Schon nach dem zweiten Satz lag er minutenlang regungslos auf dem Hallenboden. Im Entscheidungssatz dann gehen ihm leider die Körner aus. Kein Wunder, im ersten Saisonspiel. Das Mixed geht leider verloren, genauso wie der Abend für die Mannschaft vom RBV3: 3:5 verlieren sie ihre Saisonpremiere bei der 3. Mannschaft von Niedersedlitz in der zugigen Margonarena.