OH, OH,OH statt HO,HO,HO

Zum letzten Male in diesem Jahr war der Punktspieletisch vom RBV 3 gedeckt. Es sollte auf heimischer Erde gegen den ESV 2 gehen.

Die sportlichen Dinge , wie Mannschaftsaufstellung, waren im Vorfeld ruckzuck erledigt wurden. Vielmehr lag scheinbar der Fokus auf der Einstellung einer vorweihnachtlichen Stimmung, für die gebackene Vanillekipferl, Schokokuchen und mehrere Hektoliter Glühwein sorgten. Bis dahin lief es perfekt und für alle Teams nachahmenswert!

Leider musste auch noch gespielt werden, und hier taten sich die Radebeuler ungewohnt schwer……;-)!

Ein Spiel zum Klassenerhalt

Das 4. Punktspiel der Saison stand am 24.11.2018 an. Nach 3 von 4 siegen der vergangenen Punktspiele geht schon ein leises Raunen von Sportvorstand, Präsident, Geschäftsführer, Hauptaktionäre, Mannschaftsleiter und Hallenwart  bis ob der Begeisterung durch die Lößnitzhalle, wenn die Spieler der 3. die Halle zum Training betreten.

Der Druck war groß, der Krankenstand erheblich und dennoch waren wir startfähig. Mit Karin, Helga, Robert, Maik, Jörg und Norman altbekannte Akteure.

Puh, das war aber knapp!

Zum Arbeitswochenausklang wollten es die Spieler von RBV 3 in Niedersedlitz nochmal wissen.

Gestartet wurde, wie so oft, mit den Herrendoppelpartien. Alex und Franz versuchten sich hier standesgemäß im 1. HD. Ein kurioser Spielverlauf. Gewannen sie den ersten Satz noch relativ klar, so wurde der 2. Satz auch in gleicher Stringenz abgegeben. Im 3. Satz sollte sich der Spielverlauf des 2. Satzes wiederholen. Bei einem Spielstand von 17:11 gegen uns besannen sich Franz und Alex dann doch auf ihre Stärken. So reichte es mit 22:20 dann für den 1. Zähler auf Seiten des RBV.

Die Nacht der langen Sätze

RBV 3 - mit Karin, Helga, Franz, Thomas, Jörg und Norman- war mal wieder, und dies wiederholt sich noch des Öfteren, auf der Nordhalbkugel Richtung Cotta unterwegs. Freundlich und mit internationalem Flair begrüßte uns der ESV 3.

Gespielt auf 2 Feldern schien es schon von Beginn an kein kurzer Abend zu werden.

Das 1. HD mit Franz und Thomas zählte hier schon zur schnellen Eingreiftruppe. Ruck-Zuck zogen die Sätze dahin. Dieses schnelle Spiel bescherte dem RBV den ersten kleinen Punkt.

Zum Geburtstag wenigstens ein Ständchen

RBV3 2018Das gute zuerst: Helga hatte Geburtstag und die Halle (und auch die Gegner) haben mit einem frenetischen Gesang zum Ehrentag gratuliert.

Dann war es auch schon vorbei mit Lustig. Die Badmintonvertreter der Kreisstadt waren im Haus und sahen nicht so aus, als wöllten sie  Geschenke da lassen. Und so war es…..!Thomas vermutete beim Anblick der Gegner in der Umkleide, dass RBV 1 wohl auch ein PS haben muss J?! Aber nein – wir und sie waren alle richtig!

Thomas und Alex mussten im 1. HD zuerst durch den Feuerreifen springen. Schnörkellos und ziemlich stringent blieb der erste kleine Punkt des Geburtstagskonfettis an den Meißnern kleben.