Auch unsere 4. Mannschaft kann noch siegen

Unser 3. Punktspiel und das 2. Heimspiel  hatten wir sehr ernst genommen, denn der Gegner die SSV Heidenau war in der vergangenen Saison mit unser stärkster Gegner um den Staffelsieg. Erstmals wollten wir auch unserem Nachwuchs eine Chance geben, was sich voll ausgezahlt hat in den Einzeln.

Es begann wie üblich mit den Doppeln. Während das Damendoppel Isabel Büchner und Karin Kurth nicht viel Mühe hatte in 2 souveränen Sätzen den ersten Punkt für uns zu holen, gingen beide Herrendoppel  ziemlich sicher an unsere Gäste. Das war kein guter Start. Es zeigte sich vor allem im 1. HD, das unsere Beiden vom Nachwuchs Jakob Schreiber und Franz Taubert spielten, daß ein richtiges Doppel mehr ist als 2 halbe Einzel. Ich bin aber der festen Meinung, daß sie das bei ihren Möglichkeiten auch bald in den Griff bekommen. Sie hatten mit dem vielfachen deutschen Meister Hans-Jürgen Göhler auch einen prominenten Gegner.

In den folgenden Einzeln konnten wir dann das Geschehen aber noch wenden. Isabel  gewann klar das Dameneinzel und Jakob und auch Franz ließen niemals eine Frage aufkommen, wer als Sieger das Spielfeld verlassen würde. Das 1. Herreneinzel spielte Thomas Goltzsche. Er wehrte und kämpfte tapfer. Mußte dann aber die Routine von Göhler anerkennen. Damit stand es 4:3 für uns und wieder einmal mußte das abschließende MIX die Entscheidung bringen über Sieg oder Unentschieden. Thomas und Helga Tschernoster lieferten in ihrem ersten gemeinsamen Spiel eine ganz starke Leistung ab und holten den 5. und damit unseren Siegerpunkt. Die am Rand Sitzenden hatten dabei nur die Sorge, daß sich Thomas bei dem vielen Kopfschütteln einmal am Hals verletzt.

Am Ende konnten wir uns über unseren ersten Sieg in dieser Saison freuen. Unser Nachwuchs hat sich wieder als unsere Stärke erwiesen. An unserer Schwachstelle den Herrendoppeln müssen wir arbeiten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren