Guter Start mit mäßigem Ende

Am Donnerstag, den 02. Februar.2017 hatte der RBV4  sein Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn  ESV3.  Da wir bei Auswärtsspielen nicht in unserer stärksten Besetzung antreten können, waren wir zwar hoffnungsvoll angereist, aber auch nicht ohne Sorgen.

Der Beginn ließ sich aber gut an, indem wir gleich beide Herrendoppel gewannen. Dabei überzeugte das neu zusammengestellte 2. HD mit Roy Hofbauer und Manfred Zschiesche. Das 1. mit Thomas Goltzsche und Lutz Schmiedchen brauchte doch 3 Sätze um am Ende noch sicher zu gewinnen. Die Damen des Gegners waren aber richtig stark, so daß weder im Damendoppel als auch im Dameneinzel für Martina Hansch keine reale Chance bestand.

So sollten es die Herreneinzel richten. Aber nur Thomas im 1. HE schaffte noch einen sicheren Sieg. Lutz sah im 1. Satz auch wie der sichere Sieger aus. Musste sich aber am Ende dem Gegner beugen. Jörg Marx im 3.HE kam nie richtig ins Spiel und verlor glatt. Somit konnten wir schon gar nicht mehr gewinnen aber mit dem Mix hätten wir noch ein 4:4 erreichen können.  Helga Tschernoster und Peter Uhlig lieferten eine abwechslungsreiche Partie ab, verloren den 1. Satz erst in der Verlängerung und den 2. auch knapp. So stand es am Ende doch 5:3 für die Heimmannschaft von ESV3.

Das Ergebnis und der daraus resultierende Tabellenstand bringt die Erkenntnis, dass wir uns  in den noch verbleibenden Spielen steigern müssen, wenn wir nicht in Gefahr kommen wollen, abzusteigen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren