Spitzenbegegnung in der Kreisklasse knapp verloren

Am Mittwoch, den 27.09.2017 weilten wir zur Begegnung der beiden zurzeit führenden Mannschaften der Kreisklasse bei der SG Gittersee 5. Eigentlich kennen wir uns schon sehr gut durch die Spiele in den vergangenen Jahren in der Kreisliga. Deshalb gab es auch kein Versteckspiel bei den Aufstellungen.

 

Die Spiele begannen wieder wie üblich mit den Doppelspielen. Im 1. HD stemmten sich Robert Büchner und Jörg Marx zunächst sehr erfolgreich gegen eine Niederlage. Mussten aber am Ende jeden Satzes dem Gegner den Vorzug lassen. Es war hier schon mehr drin. Im DD gab es eigentlich niemals einen Zweifel am sicheren Sieg von Martina Hansch und Christin Baberowski. Im 2. HD machte es die neu formierte Paarung Jörg Beyer und Tam Truong spannend und unterlag erst nach 3 Sätzen. Christin zeigte im DE Nervenstärke, indem sie jeweils zum Satzende in Führung ging und das Spiel in 2 Sätzen nach Hause brachte. Da sah es schon mal nicht schlecht aus für uns. Im darauf folgenden Mix ließen Martina und Robert auch in 2 Sätzen nichts anbrennen und es stand 3:2 für uns. Leider blieb es dann aber auch mit den 3 Punkten für uns, denn alle 3 HE gingen verloren, wobei das 1. auch noch im 3. Satz hätte gewonnen werden können. Da ging dann Jörg Marx leider doch etwas die Puste aus gegen einen unwahrscheinlich lauffreudigen Gegner. Bei den  beiden anderen HE von Tam (2.) und Mark Geißler (3.) mußten wir die Überlegenheit des Gegners anerkennen.

Damit hatten wir 3:5 verloren und die Tabellenführung ging an Gittersee über. Die Begegnung verlief in einer sehr fairen und freundschaftlichen Atmosphäre und hat trotzdem den Beteiligten Spaß gemacht. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren