Der Respekt vor dem Gegner war etwas zu groß

Zum Heimpunktspiel gegen die 2. Mannschaft von Bühlau hatten wir uns im Voraus nicht allzu viele Chancen ausgerechnet, denn Bühlau2 zählt in der Staffel zweifelsfrei zu den Favoriten und ist sehr homogen aufgestellt. Natürlich wollten wir uns doch tapfer zeigen. Dummerweise fiel dann auch noch mit Robert durch Krankheit eine wichtige Stütze aus.

Klare Fronten ergaben sich auch sofort, als wir zu Beginn gleich alle 3 Doppel verloren. Nur die Damen wehrten sich zunächst erfolgreich und gewannen zumindest den 1. Satz. Aber auch bei den Herren war nach unseren Einschätzungen eigentlich mehr drin. Nur in den entscheidenden Situationen versagten bei uns die Nerven. Diese Lage muß bei allen etwas bewirkt haben, denn in allen Einzeln zeigten unsere Spieler jetzt richtig Kampfgeist. Im 1. HE, wo Manfred Zschiesche von der Papierform eigentlich chancenlos einzuschätzen war, entwickelte sich doch ein spannendes Match. Ein weiteres Mal zeigte Jörg Marx im 2. HE, daß er sich in recht guter Form befindet und siegte in 2 Sätzen nach zumindest im 1. Satz (Verlängerung) nach großem Kampf. Unser erstmals eingesetzter Nachwuchs Andy Schulze machte seine Sache im 1. Satz recht ordentlich und gewann. Leider verlor er in den 2 folgenden Sätzen zunehmend die Kontrolle über das Spiel. Das DE von Christin Baberowski war hart umkämpft und endete erfreulicherweise mit einem Sieg für uns in 2 Sätzen. Es wäre dabei alles viel einfacher, wenn es uns gelingen würde, daß sie bessere Aufschläge könnte. Das abschließende Mix mit Martina Hansch und Peter Uhlig wogte lange Zeit hin und her bei wechselnden Führungen. Nur jeweils zum Satzende hatten die Gegner den Erfolg auf ihrer Seite.

Am Ende hatten wir uns mit dem 2:6 abgefunden. Es zeigte sich, daß wir unser Licht nicht so unter den Scheffel stellen mußten. Ein Fazit muß noch gezogen werden. Mit unseren schnellen Bällen haben alle Gegner ihre Probleme. Einen Vorteil haben wir aber nur dann, wenn wir nicht auch die Fehler machen. Das heißt, daß wir auch mit diesen Bällen trainieren sollten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren