RBV4 kann nicht punkten

Im vorletzten Heimspiel der Saison hat der RBV4 in der Kreisliga wie bereits im Hinspiel eine glatte 0:8 Niederlage gegen die 1. Mannschaft des ESV Dresden kassiert. Trotz der deutlichen Übermacht des Gegners ließ sich niemand im stark ersatzgeschwächten RBV-Team hängen. Hervorzuheben sind der Auftritt von Norman Wonka der sich im 1.HE erst im dritten Satz mit 19:21 geschlagen geben musste, und Lisa Härtel, die im DE zum ersten Mal zwei Sätze zweistellig punktete. Enttäuschend dagegen ist, dass von einem halben Dutzend spielberechtigter Jugendspieler nicht ein einziger zum Heimspiel für den RBV4 antreten konnte oder wollte. So kann eine Integration der jungen Wilden nicht gelingen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren