RBV I auswärts doppelt erfolgreich

Nach dem Schock zum Saisonauftakt folgten am 2. Spieltag die ersten Auswärtsspiele der neuen Saison, gegen Meißen und RB Dresden. Anne rückte für die verletzte Kathleen in die Mannschaft und sollte diese tatkräftig unterstützen.

Morgens ging es Richtung Meißen, um den erhofften 1. Sieg einzufahren. Meißen trat wie wir in Bestbesetzung an. Begonnen wurde mit den beiden Herrendoppeln. Während wir das 2. HD mit Sven und Markus souverän in 2 Sätzen gegen Grahle/Fritsche gewannen, machten es Marc und Stephan gegen Bittner/Rademacher spannend. Der dritte Satz ging leider mit 20:22 verloren und es stand 1:1. Anne und ich mussten uns im Damendoppel im 1. Satz erstmal zurechtfinden und verloren 14:21. Danach fanden wir immer besser ins Spiel und konnten uns im 3. Satz knapp mit 21:19 durchsetzen. Im 2. HE machte Stephan die Pleite im 2. HD mehr als wett und gewann sehr deutlich gegen Stefan Grahle. Parallel dazu zeigte Markus ein starkes Spiel gegen Thomas Rademacher und konnte sich denkbar knapp 16:21, 21:19, 22:20 durchsetzen. Im Einzel konnte ich den 1. Satz gegen Elli Jäger für mich entscheiden. Leider verlor ich den 2. Satz in der Verlängerung. Im 3. Satz war beim Stand von 11:10 alles offen, als Elli unglücklich aufkam und nicht mehr weiterspielen konnte. An dieser Stelle wünschen wir Gute Besserung! Zu dem Zeitpunkt stand es dann schon 5:1 für uns. Das Mixed mit Sven und Anne sowie Marc im 1. HE konnten sich dann jeweils in 2 Sätzen behaupten und der Endstand lautete somit 7:1.

Mehr als zufrieden ging es dann nach Bühlau zum RB Dresden. Dort wurden wir erstmal köstlich versorgt mit Speis und Trank (vielen Dank nochmal lächelnd), um frisch gestärkt in eine Begegnung auf Augenhöhe zu starten. Mit 413:399 gewonnen Spielpunkten für uns sieht man, dass keine der Mannschaften deutlich überlegen war, bei vielen Dreisatzspielen war es am Ende sehr sehr knapp und die Spiele an Spannung kaum zu überbieten.

Gestartet wurde mit dem 2. HD und dem DD, welche jeweils über 3 Sätze gingen. Markus und Sven gewannen am Ende gegen Viehmann/Walter in einem tollen Endspurt eine ausgeglichene Partie mit 21:18, 19:21, 21:14. Bei den Mädels lief es ähnlich knapp. Gegen Maxi Lohse/Lisa Wieghardt entschied der 3. Satz mit 22:20 zu unseren Gunsten. Als sich dann auch noch Marc und Stephan mit 20:22, 21:7, 21:18 gegen Herzog/Boden durchsetzen konnten, war die Sensation perfekt. Alle drei Doppel gingen an uns. Anschließend spielten Sven und Anne das Mixed, mussten jedoch Marlon Reinhadt Walter und Lisa Wieghardt den Vortritt lassen.

Die Einzel waren ähnlich schwer einzuschätzen. Marc spielte gegen Marcus Herzog ein Spiel wie eine Achterbahn, ein ständiges Auf und Ab, was sich auch im Ergebnis wiederspiegelt. Nach verlorenem 1. Satz stand es schon 17:20 gegen ihn, als er das Spiel noch drehen konnte und 24:22 gewann. Im 3. Satz ließ er seinem Gegner dann keine Chance mehr, gewann 21:9 und holte den wichtigen 4. Punkt. Markus lieferte sich im 1. Satz einen harten Kampf mit Jens Boden, den er leider mit 24:26 verlor. Danach lief im 2. Satz nicht mehr viel und es stand nur noch 4:2 für uns. Jetzt hatten Stephan und ich die Chance, in unseren Einzeln den eventuellen Siegpunkt zu holen. Stephan schaffte es sensationell, Franz-Friedrich Viehmann in 2 Sätzen 21:18, 21:18 zu besiegen und nahm mir damit dankenswerterweise den Druck von den Schultern. Zu dem Zeitpunkt spielte ich gegen Maxi Lohse im 3. Satz, nach dem die ersten 2 Sätze ausgeglichen waren (19:21, 21:17). Leider war in der Schlussphase dann doch die Puste aus und ich verlor das einzige Dreisatzspiel an diesem Tag mit 22:24 im 3. Satz.

Trotzdem kann man mit diesen beiden Ergebnissen mehr als zufrieden sein, jeder Spieler hat sehr hart für die einzelnen Siege gekämpft, die Moral und der Teamgeist waren super. Danke an Nicole und Bernd als treue Zuschauer fürs Anfeuern! Am 10.11. empfangen wir Gittersee und Freiberg zuhause. Da entscheidet sich dann, ob wir auch dauerhaft die Tabellenspitze halten können.

Laura

Kommentare   

+1 #3 Conny 2012-10-09 09:16
Herzlichen Glückwunsch!!! Da sieht man, dass sich euer Team trotz den schweren Verletzungen von Kathleen nicht unterkriegen lässt und sich schnell wieder aufrappelt :)
Liebe Laura, wie du immer die Beiträge schreibst, spürt man förmlich die Spannung der Spiele und es macht richtig Spaß den Beitrag zu lesen!
Nochmal herzlichen Glückwunsch zu den erneuten Siegen (das waren ja diesmal schon herausfordernde Gegner) und auch für den nächsten Punktspielsamstag alles Gute und viel Erfolg.
Conny
Zitieren
+2 #2 Henry Berndt 2012-10-08 13:33
Weltklasse! :) Wem wäre das mehr zu gönnen, als euch!!
Zitieren
-1 #1 Benz 2012-10-07 16:32
Spitze - das liest manfrau gern! Weiter so! Extrakompliment an die Jugendspieler Anne & Markus für ihren Punktebeitrag! In Görlitz haben 3 der von Euch zuletzt mitbetrueten RBVkids mit Landesmeistertiteln (dazu 2 weitere Kids mit Vizemeistertiteln und noch 2 andere mit Bronze) bei SEM u 13 gezeigt, dass weiteres junges ORANGENES Blut mit Blickrichtung Aktiventeams & Sachsenliga am Nachrücken ist... A.B.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren