Wohin geht die Reise der 5. Mannschaft?

Nachdem man diese Saison in die Kreisliga aufgestiegen war, sollte so schnell wie möglich der Klassenerhalt geschafft werden. Am 26.11.2015 stand nun auswärts das Spiel gegen den ESV Dresden 2 an. Taktisch kann man bei den Männern aus dem vollem schöpfen, was leider bei den Damen nicht der Fall ist. Nachdem Isabel und Tanja für den Spieltag ausfielen, gab Christin grünes Licht, neben Helga spielen zu können. Bei den Herren spielten Kevin, Maik, Norman und Thomas. Zur Unterstützung waren Emely, Jaqui, ML Peter und Roy dabei.

Zuerst begannen die Doppel. Im ersten Herrendoppel ließen Kevin und Norman vorm 1. Advent nichts anbrennen, durch eben viel Spielwitz, was öfters Applaus einbrachte und den Gegner verzweifeln ließ. Beim zweiten Herrendoppel mit Maik und Thomas sah es im ersten Satz auch deutlich aus. Im zweiten Satz brannte dagegen die erste Kerze, um diese dann knapp mit 23:21 zu löschen. Im Damendoppel mit Helga und Christin brannte der ganze Adventskranz. Durch den Neuzugang beim ESV Dresden mit Desire Wunner vom Meißner SV, hätte auch eine andere Damenbesetzung von uns keine Chance gehabt. So stand es 2:1.

Nun folgten die Einzel und um es vorweg zu nehmen, im Dameneinzel war nur das Ziel, wenigstens einen Satz zweistellig zu gestalten, was Christin sensationell gelang. Bei Kevin brannte im Spiel nicht eine Kerze. Ruhig und überlegt holte er wieder die Führung für uns. Im dritten Herreneinzel von Thomas war ein Sieg eingeplant, doch wider Erwarten hatte sein Gegner bzw. die Psyche von Thomas etwas dagegen. Die ganze Zeit haderte Thomas mit sich, was psychisch nicht gerade dienlich war. Nach kurzem Coachen im zweiten Satz wurde das Spiel von Thomas überlegter - vielleicht zu überlegt. Denn nach einer Führung von 19:16 genügte ein kleiner Fehler und Thomas hatte wieder die psychische Blockade, um seinem Gegenüber den Sieg doch noch mit 19:21 zu überlassen. Thomas war zu recht sauer auf sich und es stand 3:3. Im ersten Herreneinzel lastete, nach der unverhofften Niederlage von Thomas, der Druck auf Norman. Mit ein paar Tipps im Gepäck ging es nun hin und her. Alleine das Ergebnis von 22:20 und 21:19 zeigt, wie eng es zuging. Groß war die Erleichterung der Mannschaft, denn dieser Punkt war vorab nicht eingeplant gewesen. Wir freuten uns alle mit Norman.

Zum Schluss folgte unser Traummixed Helga und Maik, welches immer noch ungeschlagen ist und es auch in diesem Spiel mit 21:16 und 21:17 blieb. So war es unser Mixed, was wieder den Gesamtsieg sicherte.

Die 5. Mannschaft steht nun ungeschlagen mit 10:0 Punkten an der Tabellenspitze und damit müsste der Klassenerhalt eigentlich schon fast geschafft sein. In den kommenden Spielen kann man nun entspannter aufstellen und so ist die Taktik bei den Männern zumindest in der 5. Mannschaft um Mannschaftsleiter Peter bis jetzt voll aufgegangen.

Das nächste Punktspiel findet in unserer Halle am 11.12.2015 um 20 Uhr gegen Turbine Großenhain II statt.

Ergebnisse


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren