Nikolausüberraschung bei der 2. RRL U15

Als erstes möchte ich mich ganz besonders bei Isabel bedanken, die am Vortag organisiert hat, dass die Halle für heute startklar gemacht war. Weiterhin gilt der Dank der Spielleitung unter Vorsitz von Elke und Stephan, sowie den Beisitzern Robert N. und Paul-Niklas. Alles verlief wie erwartet reibungslos. Dazu möchte ich auch den fleißigen Helfern am Kuchenstand danken.

Mein persönlicher Tipp war, dass wir bei den Mädchen den 2. Platz und bei den Jungen im A-Feld die Plätze 1-4 belegen. Um es vorweg zu nehmen, genau so kam es, nur die Reihenfolge bei den Jungs hatte ich nicht ganz so auf dem Zettel. Emely (Jahrgang 2004) musste sich nur der zwei Jahre älteren Emely Blazejovsky von Demitz-Thumitz geschlagen geben. Im zweiten Satz hatte Emely ihrer Gegnerin noch einmal alles abgefordert (21:18). Helene Sempert (Jahrgang 2003) vom TSV Dresden wurde Dritte.

Bei den Jungen schien der Nikolaus sehr unterschiedlich ausgefallen zu sein, denn der eine oder andere wollte sich noch zusätzlich beschenken. Zum Glück hatte ich nicht gewettet, denn unser Franz verlor überraschend das Finale gegen Aaron in zwei Sätzen. Bei Franz sollte es im Finale einfach nicht so richtig laufen über Netzbälle, Ausbälle, fehlende mentale Stärke und dazu noch ein gut aufgelegter Aaron. Noch einmal meinen Glückwunsch an Aaron. Es war die Sensation des Tages schlechthin, denn damit hatte nicht wirklich jemand gerechnet. Auch im Spiel um Platz 3 gab es eine Überraschung, denn Jonathan gewann in drei Sätzen erstmals in einem Turnier gegen seinen Angstgegner Niklas. Hier waren die mentale Stärke und vor allem die Ideen im Spiel ausschlaggebend. Ich bin gespannt auf die nächsten Spiele.

Am 19.12. findet das nächste Punktspiel der U15 in Brand-Erbisdorf statt und im neuen Jahr am 10.01.2016 die 3. RRL ebenso in Brand-Erbisdorf.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren